App-Run übertrifft Erwartungen

Salzburg Trailrunning Festival

Das Salzburg Trailrunning Festival wurde 2020 als App-Run durchgeführt – mit Erfolg. Insgesamt gingen 632 Läuferinnen und Läufer an den Start. Zur Wahl standen in diesem Jahr der 6 km Panoramatrail sowie der 23 km Gaisbergtrail.
Text: Wiebke Knoche | Fotos: Salzburg Trailrunning Festival

Ganze 17 Tage wurde der Kapitelplatz in der Salzburger Altstadt zum Hot Spot des Traillaufsports in Salzburg. Sowohl für den 6-Kilometer-Panoramatrail als auch für den 23-Kilometer-Gaisbergtrail war der große Platz in der Salzburger Altstadt Start- und Zielpunkt beim diesjährigen Trailrunning Festival. Insgesamt nutzten 632 Teilnehmer die Möglichkeit des besonderen Wettkampfformates: Gelaufen werden konnte zwischen dem 10. und 26. Oktober von früh morgens bis spät in den Abend, die Zeitnahme erfolgte über eine App, die jeder Teilnehmer selbst aktivieren und stoppen musste. „Der App-Run war das perfekte Angebot dafür, Wettkampf-Feeling unter sicheren Rahmenbedingungen zu schaffen!“, bilanziert Organisator Josef Gruber.

Altbekannte Streckenschnellste

Vor allem der Mix an unterschiedlichen Läufern machte den App-Run 2020 besonders: Vom Vorjahressieger Andreas Schindler bis zu kompletten Trail-Newcomern waren Sportler mit unterschiedlichsten Motivationen am Start. Obwohl die Bedingungen an den 17 Lauftagen verschieden waren, gab es in der Gesamtwertung jeweils Streckenschnellste. Den Wettbewerb des 6-Kilometer-Panoramatrails dominierte Andreas Schindler mit einer Zeit von 22:31 Minuten. Auch auf der längeren Distanz von 23 Kilometern war Schindler gut unterwegs, hatte jedoch mit Nässe und Kälte zu kämpfen. Am Ende legte er mit 2:15:16 Stunden zwar eine fabelhafte Zeit hin, kam jedoch knapp hinter Balthasar Laireiter ins Ziel. Der Flachgauer bezwang den Gaisbergtrail in 2:13:50 Stunden.

Im Feld der Frauen sicherte sich Sarah Völkl auf beiden Distanzen den Sieg. Mit schnellen 28:42 Minuten finishte sie den Panoramatrail, mit einer ebenfalls starken Zeit von 2:37:40 Stunden querte sie die Ziellinie des 23-Kilometer-Trails.

App-Run als erfolgreiches Alternativkonzept

„In Zeiten wie diesen war die Entscheidung für den App-Run genau die richtige“, freut sich Josef Gruber über die erfolgreiche Durchführung des Trailrunning Festivals unter besonderen Voraussetzungen. „Der starke Zuspruch der Läuferinnen und Läufer zeigt, dass sich die Leute bewegen und laufen wollen.“ 2021 soll das Trailrunning Festival in der Mozartstadt zum 10. Mal durchgeführt werden, unter normalen Voraussetzungen vom 22. bis 24. Oktober. Anlässlich des Jubiläums können sich die Teilnehmer dann auf einige Besonderheiten freuen.

 

Redaktion
Wiebke Knoche
Laufen und schreiben - diesen beiden Leidenschaften geht Wiebke Knoche seit einigen Jahren in der RUNNING-Redaktion nach. Dabei ist sie stets auf der Suche nach spannenden (Lauf-)Geschichten. Nebenbei schreibt sie ihre Masterarbeit im Fach Journalistik.
Wie ist Ihre Meinung zu dem Thema?
HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.