- Anzeige -
Ratgeber

Laufen mit den Tarahumara

Virtuell Laufen mit dem exotischsten Laufvolk aus Mexiko

VirtualRunners wird schon in wenigen Monaten, im März 2021, einen der spektakulärsten virtuellen Läufe zusammen mit einem indigenen Volk aus Mexiko durchführen und seine Teilnehmer in die Welt der Tarahumara-Indianer eintauchen lassen.

Virtuelles Laufen ist inzwischen zu einer festen Größe unter Lauffreunden geworden. Dabei geht es nicht allein um das Erlaufen von Medaillen. Vor allem ist es eine Gelegenheit, andere Läuferinnen und Läufer online kennenzulernen und sich mit interessanten Menschen zu verbinden.

Gemäß dieser Vision – Menschen zusammenzuführen – veranstaltet VirtualRunners am 21. März 2021 zusammen mit den Tarahumara-Indianern den wohl ungewöhnlichsten Lauf des Jahres 2021.

Die Tarahumara-Indianer leben am größten Canyon der Welt, dem Kupfer-Canyon im Nord-Osten Mexikos. Sie bezeichnen sich als Raramuri, jene die schneller laufen, eine Selbstbezeichnung, die zweifelsohne zutrifft. Ihr abgeschiedenes Leben zwang das Volk zu langen Fußmärschen und Läufen von bis zu 170 Kilometer durch raue Schluchten – und das an einem Tag. Es heißt sogar, es bestünde ein Rekord von 700 Kilometern binnen 48 Stunden.

Als 1994 ein „Raramuri“ an einem Ultramarathon durch die Rocky Mountains teilnahm, konnte dieser sich mit nur handgefertigten Sandalen als Sieger gegen eine große Konkurrenz behaupten. Neben seinem spärlichen Schuhwerk erstaunte er auch durch sein Alter, denn er war 55.

Die Fundación Tarahumara José A. Llaguno wird durch den Lauf unterstützt.
Foto: Fundación Tarahumara José A. Llaguno

Die Welt ist seit vielen Jahren fasziniert von diesem indianischen Volk, das im Übrigen keine Laufverletzungen kennt. Aber wie ist das nur möglich? Dies haben schon zahlreiche Forscher versucht in Erfahrung zu bringen.

VirtualRunners bietet die Möglichkeit, virtuell mit den Tarahumara-Indianern an einem Lauf teilzunehmen. Mit diesem Lauf unterstützt VirtualRunners zudem auch ein besonderes soziales Projekt. Zusammen mit der gemeinnützigen Organisation „Fundación Tarahumara José A. Llaguno“, die schon seit über 20 Jahren in Mexiko tätig ist, wird dem in Armut lebenden Tarahumara Volk Unterstützung in den Bereichen Ernährung, Wassersicherheit sowie Bildung von Kindern ermöglicht.

Teilnehmer dieses virtuellen Laufes dürfen sich auf ein einzigartiges Ereignis und spannende Berichte aus dieser geheimnisvollen Welt freuen! Vor allem erhalten alle Läuferinnen und Läufer eine Holzmedaille, die von den Tarahumara-Indianern handgefertigt wurde. Somit verbindet der Lauf nicht nur, sondern bringt eine exotische Kultur nach Hause.

Hier gibt es weitere Informationen zur Teilnahme an diesem exotischen Lauferlebnis.

Wie ist Ihre Meinung zu dem Thema?
HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.